Sporthallen Frauenfeld
Primarschulhaus Walka
Pfarreigebäude Ins
Schulhaus Staffeln
Krematorium Thun
Summerschool Tansania
Haus Goethestrasse
Villa Amalienweg
Primarschule Feld-Azmoos
Kindergarten FuSTA
Schule Sömmerliwiese
Guggenheim Helsinki

Canterbury Memorial
Kita in St Moritz
Haus der Musik
Kloster und Kapelle
Aletsch Campus
Serlachius Museum
Ehrendenkmal Berlin
Brückner Universität
Besucherpark Müngsten
Brasilea
Kulturprojekt Marstall
Haus Retzbach
Museum Nam June Paik

Ausstellung Morfología Oblíqua
Ausstellung Esculturas

Ausstellung Teshuva




/ andere Projekt / Referenzen


////////

Projektwettbewerb
Neubau Krematorium
Thun Schoren, Schweiz

Spuren - was wir hinterlassen
Risse - wo unser Fehlen bemerkt wird
Kreuzungen - mit wem wir einen Weg gegangen sind.

Der Friedhof ist geprägt von einem orthogonalen System aus unterschiedlich grossen Plätzen und Wegen. Dabei werden die einmündenden Wege an den Plätzen diagonal gegenüber weiter geführt. Ein neuer Platz führt ins Gebäude.
Im Gebäude erreicht man zunächst die Halle mit den Aufbahrungsräumen. Erst rückblickend wird man dem Ofenvorraum gewahr. Durch diese Annäherung konfrontiert man sich Schritt für Schritt mit dem Unausweichlichem.
Die Aufgabe thematisiert nicht nur die
Kremation, sondern fragt auch nach einem angemessenen Ort des Aufbahrens und Abschiednehmens. Foyer, Besuchergang und Aufbahrungsräume werden in einem
Raumkontinuum mit zonierbaren Bereichen gefasst.

///
Landschaftsarchitekt: Philipp Karg, Winterthur
Aussenbilder: indivisual GmbH, Zürich
Beratung Licht: Prof. Michael Haverland, Darmstadt


 

 

 

 

 

 

 

copyright 2017 © alltag.org
all rights reserved